Einfach gut essen

Einfach gut essen
Knesebeck Verlag
Sarah Britton
240 Seiten
Sarah Brittons schnelle vegetarische Küche für jeden Tag.

Über 100 inspirierende Rezepte für vollwertige und nährstoffreiche vegetarische Gerichte für jeden Tag und jedes Budget. Sarah Britton zeigt, wie man die vegetarische Küche vereinfacht und mit simplen Bausteinen und Techniken aus alltäglichen Zutaten und erschwinglichem Obst und Gemüse köstliche Gerichte zubereitet.


Art.Nr.: 25710

lieferbar

zzgl. Steuern: 28,09 € inkl. MwSt 30,90 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

„Einfach gut essen“ – will jeder! Das zweite Werk von Sarah Britton, Ernährungsberaterin und Autorin des bekannten Blogs „My new Roots“, aus Kopenhagen, verspricht schnelle, vegetarische Küche für jeden Tag. Zahlreiche Briefe von Menschen, die von Sarah wissen wollten, wie man sich mit kleinem Budget und ohne großen Zeitaufwand gesund und ausgewogen ernähren kann und ein schmuckloser Kohlkopf, der mit wenigen Handgriffen zum kulinarischen Hochgenuss wurde, haben Sarah bewogen dieses Buch zu schreiben.


Über 100 Rezeptideen, gegliedert in fünf Kapitel: „Suppen“, „Salate für alle Sinne“, „Nahrhafte Hauptgerichte“, „Einfache Beilagen und kleine Gerichte“ und „Snacks“, mit erschwinglichen, regionalen Zutaten, verwandeln sich mit Sarahs Anleitung zu grandiosen Gerichten. Auch der Verlauf der Jahreszeiten wurde von ihr in den einzelnen Kapiteln berücksichtigt, da sie großen Wert auf saisonale Zutaten legt. Und trotz einfachen Zutaten und einfacher Zubereitung wartet das Buch mit raffinierten Rezepten und unglaublicher Aromenvielfalt auf. Stimmungsvolle Bilder tun ihr übriges um Appetit aufkommen zu lassen.


Im ersten Kapitel „Mach dir das Leben leichter“ gibt Sarah Britton hilfreiche Tipps, wie in der Küche Zeit und Aufwand verringert werden können. Sie beschreibt „Wie man dem Geschmack auf die Sprünge hilft“ durch verschiedene Methoden der Zubereitung, und stellt ihr „Kochen nach dem Baukastenprinzip“ vor: Eine Grundzutat wird gewählt, diese wird interessant aufgepeppt, ungewöhnlich ergänzt, mit einer Sauce verfeinert und mit Spezialeffekten vollendet. Mit diesem System will sie der Leserschaft ein Werkzeug geben, das durch den Ausstausch der einzelnen „Bausteine“ völlig neue Interpretationen ermöglicht und helfen soll eigene Kreationen zu entdecken.


Alle übrigen Kapitel beginnen mit einem „Dreierlei“-Rezept, welches, etwas adaptiert, in drei unterschiedliche Gerichte verwandelt werden kann. Wie etwa dreierlei gefüllte Süßkartoffeln: knackig mit Grünkohl, Feta und Pekannuss, mediterran mit Brokkoli und Kichererbsen und pikant mit Rotkraut und Bohnen.


Die Rezepte sind insgesamt leicht verständlich und gut umzusetzen. Zusätzliche Tipps zur Resteverwertung, mit dem Querverweis zu einem passenden Rezept, Personenangaben und eine Kennzeichnung für vegan, glutenfrei, Rohkost und getreidefrei, sowie ein dickes, gelbes Lesebändchen machen das Buch zu einem praktischen Begleiter in der Küche. So schlägt sie etwa vor die Reste des veganen, gluten- und getreidefreien Weiße-Bohnen-Eintopf mit Ingwer auf etwas Sellerie „Couscous“ mit Clementinen zu servieren.


Ein Glossar mit Grundzutaten und Tipps zu Einkauf und Lagerung komplettiert das nützliche Kochbuch, das durch abwechslungsreiche Vielfalt und pfiffige Akzente begeistert.


Nicht nur für Vegetarier, sondern für die gesunde Küche in jedem Haushalt eine Bereicherung.
WEITERE
REZENSION