Gemüse

Gemüse
Südwest Verlag
Caroline Griffiths, Vicki Valsamis
304 Seiten
Rezepte für den grünen Genuss.

Frisches Gemüse mit seinen vielfältigen Aromen mit Gewürzen aus aller Welt zu neuen, aufregenden Geschmackssensationen zu kombinieren – das ist das Credo der Autorinnen. Mit ihren Kreationen begeistern sie jeden, der weiß, dass Gemüse weit mehr ist als nur bunte und gesunde Beilage. Dieses Buch enthält 130 außergewöhnliche Rezepte für Snacks, große und kleine Gerichte sowie Saucen und Pickles, ausschließlich mit den besten Zutaten, die die Natur zu bieten hat. Es der perfekte Begleiter sowohl für die simple »Jeden-Tag-Küche« wie für opulente Feste mit Freunden. Dank der praktischen Kapiteleinteilung nach Gemüsearten – Frucht- und Blattgemüse, Hülsenfrüchte, Kohl, Wurzeln und Zwiebeln –, ist es ganz einfach immer das perfekte Rezept zu finden. Die atemberaubende Farbfotografie und die hochwertige Ausstattung mit Goldfoliendruck und Goldschnitt machen das Buch zum optischen Genuss.

Art.Nr.: 27985

lieferbar

zzgl. Steuern: 33,73 € inkl. MwSt 37,10 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

Gemüse: Der knackige Titel des Buches bietet nicht viel Interpretationsraum, denn genau und nur darum dreht es sich in dem neuen Werk von Caroline Griffiths und Vicki Valsamis.
Dass man auch „nur mit Gemüse“ fantastische, ausgefallene Gerichte kreieren kann, die anderen in nichts nachstehen, beweist das neue Kochbuch «Gemüse – Rezepte für den grünen Genuss». Den beiden Australierinnen gelingt es den Leser auf rund 300 Seiten in die vielfältige Welt des Gemüses eintauchen zu lassen und mit 130 Rezepten so manchen Skeptiker davon zu überzeugen, dass Gemüse sehr viel mehr sein kann als nur Beilage.


Obwohl das Wort «Gemüse» nicht nur bei Kindern oftmals negativ behaftet ist, sollte es keinesfalls unterschätzt werden und spielt deshalb in diesem Buch, wie es die Einleitung verspricht, nicht zweite, sondern erste Geige. Grund warum uns einige Gemüsesorten nicht ansprechen, könnte nämlich Garzeit, und -methode oder Gewürz sein.
Von kleinen Zwischenmahlzeiten, über Vorspeisen bis hin zu herzhaften Hauptspeisen ist bunt gemischt alles dabei.


Gemüse in der „Hauptrolle“ eines Kochbuches setzt voraus sich der momentanen Jahreszeit anzupassen und somit auch die Auseinandersetzung mit Konsum und Nachhaltigkeit.
Regional und saisonal zu kochen macht nicht nur ökologisch sondern auch kulinarisch einen Unterschied. Einige Rezepte wie beispielsweise die «Süßkartoffelgnocchi mit brauner Salbeibutter» schmecken wohl im Herbst am besten, dagegen sind viele der Suppenrezepte ideal für kalte Wintertage geeignet. «Gefüllte Tomaten» oder der «Auberginen-Soba Salat mit Miso Dressing» rufen wiederum sofort die Sehnsucht nach Sommer hervor. Die empfohlene Saison ist abschließend bei jedem Rezept vermerkt.

Unterteilt sind die Rezepte in die jeweilige Art des Gemüses. Von Blüten-, Sprossen und Stielgemüse über Fruchtgemüse bis hin zu Knollen und Pilzen, die jeweils auf einer halben Seite mit Hinweisen auf Saison, mögliche Kombinationen und nützlichem Hintergrundwissen eingeleitet werden.
Während einige Gerichte bereits mit wenigen Zutaten zuzubereiten sind (wie beispielsweise das «Fenchelgratin») sind andere Gerichte (zb. Das «Pilz-Ricotta-Ravioli mit Zitronencremesauce») etwas aufwendiger. Zu dem gewünschten Ergebnis werden Küchenneulinge allerdings ebenso gelangen wie Hobbyköche, schhließlich machen die Rezepte in diesem Buch sowohl optisch als auch geschmacklich sehr viel her.
WEITERE
REZENSION