Schokobombe vom Finsteren Stern

kochrezepte übersicht


artikel mit deinen freunden teilen

Schokobombe vom Finsteren Stern

Easy 20 Minuten Serves 8
Desserts
Dieses Dessert ist aus einem einfachen Fehler entstanden. Das hat mir Ella de Silva, seine Erfinderin und begnadete Köchin, erzählt. Es war in ihrem Restaurant Zum Finsteren Stern bereits für den nächsten Tag vorbereitet worden und sollte nur kurz gekühlt werden. Im Eifer des Abendgeschäft-Gefechts wurde es aber im Eisfach vergessen und fror richtig durch. Beim Kosten am nächsten Tag wurde es für gut befunden. Es wird seitdem immer halbgefroren serviert und ist das beliebteste Dessert von Ellas Gästen. Sie hat damit schon sehr viele Menschen sehr glücklich gemacht. Besonders mich. Ich liebe dieses Dessert. Ich finde, es ist das perfekte Trost-Dessert bei starkem Liebeskummer. Je stärker der Kummer, desto mehr Likör, bitte. Hinein und dazu! Schmeckt aber nicht nur bei Kummer, sondern auch bei Verliebtheit, bei Liebe und einfach so.

zutaten:

300 g gute Schokolade
mit 70 % Kakaoanteil (Valrhona)
100 g Zucker
etwas Frangelico oder Cointreau oder Rum
500 ml Schlagsahne

Arbeitsschritte:

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Den Zucker dazugeben und rühren, bis er sich auflöst. Zum Schluss den Schuss Frangelico oder jeden anderen gewünschten Alkohol untermischen. Die Schlagsahne in einem Topf einmal aufwallen lassen. Die geschmolzene Schokolade dazugeben und durchrühren, bis sich beides gut vermischt. Aber bitte nicht mehr kochen! Die Creme in Gläschen oder Dariolförmchen gießen, abkühlen lassen und zum Durchfrieren ins Gefrierfach stellen. Ca. 10–15 Minuten vor dem Servieren herausnehmen. Etwas antauen. Dann kurz in heißes Wasser tauchen, auf einen Teller stürzen und servieren. Vielleicht mit einem einfachen Kirschkompott, das Sie mit ein wenig Vanille, Zitronensaft und Zucker auf- und weichgekocht haben. Oder mit frischen Erdbeeren oder Passionsfruchtsauce und frischen Passionsfrüchten – oder mit allem anderen, was Sie gerne mögen.

Anmerkung: Das Rezept ist für 8–10 Personen bemessen – immerhin kommt es aus einem Restaurant. Das macht aber nichts, denn es ist gut, immer eine oder zwei dieser kleinen Schokobomben auf Eis zu haben. Wenn Ihr Liebster, Ihre Liebste, Ihre Freundin oder Ihr Kind plötzlich Schokolade braucht, was ja öfter mal vorkommen kann, dann ist immer was da.

 

Rezept Schokobombe vom Finsteren Stern aus dem Kochbuch Love Kitchen. Rezepte für 2 von Eschi Fiege, erschienen im Christian Brandstätter Verlag.
Foto © Vanessa Maas/Brandstätter Verlag.