Salomon

kochrezepte übersicht


artikel mit deinen freunden teilen

Salomon

Normal 40 Minuten Serves 4
Hauptspeisen
Ein asiatisch angehauchter Burger mit Lachs und Erdnusssauce.

zutaten:

Lachs:
400 g Lachsloin
2 EL Sojasoße
1 EL Ponzu
1 EL Ahornsirup
ein Spritzer Limettensaft
etwas Meersalz
Lachsloin in 4 Filetstücken

Erdnussoße: 2 EL Sojasoße (less salt)
2 EL Ponzusoße
1–2 EL Erdnussbutter
1 EL Wasser
1 EL japanische Mayonnaise
1 EL Mirin
1 TL Misopaste
etwas Limettensaft
etwas geröstetes Erdnussöl
1 EL Erdnüsse, geröstet und gehackt

Wasabi-Rauke:
200 g Wasabi-Rauke, alternativ junger Spinat
etwas Butter
¼ rote Thaichili, in sehr feine Ringe geschnitten
1 Prise Meersalz

Zum Anrichten:
½ Bund Radieschen
etwas Olivenöl
etwas Limettensaft
1 Prise Meersalz
1 Schale Micro Leaf
6–8 Austernpilze
4 Burger Buns
1 rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten

Arbeitsschritte:

Lachs:
Lachsloin in 4 Filetstücke schneiden und mit Sojasoße, Ponzu, Ahornsirup und einem Spritzer Limettensaft für mindestens 1 Stunde marinieren. Kurz vor dem Anrichten die Lachsstücke auf dem sauber gebürsteten Grill behutsam von beiden Seiten für etwa 5 Minuten grillen und abgedeckt für weitere 5 Minuten auf dem warmen Grill ziehen lassen. Danach mit etwas Meersalz würzen und sofort anrichten. So bleibt der Lachs schön glasig im Kern.

Erdnussoße:
Alle Zutaten bis auf die gehackten Erdnüsse in einem Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten, dann die Erdnüsse unterheben. Bis zur Verwendung abgedeckt kalt stellen.

Wasabi-Rauke:
Die Wasabi-Rauke in schäumender Butter für 1 Minute braten und mit Chili und Meersalz mild abschmecken.

Anrichten:
Radieschen in feine Stifte schneiden, mit etwas Olivenöl, Limettensaft und Meersalz abschmecken und bis zur Verwendung beiseite stellen. Micro Leafs mit Olivenöl und Limettensaft anmachen. Austernpilze mit etwas Olivenöl in einer Pfanne kurz und knackig anbraten. Die Buns aufschneiden, die Innenseiten mit etwas Olivenöl bestreichen und auf dem Grill goldgelb rösten. Buns bis zur Verwendung beiseitestellen. Die Bun-Böden mit Erdnusssoße bestreichen und nacheinander mit Wasabi-Rauke, Lachs, Austernpilzen, Zwiebelringen, Radieschen und Micro Leafs belegen. Bun-Deckel daraufgeben und Burger servieren.

TIPP
Der Lachs kann auch im Ganzen auf einer gewässerten Zedernholzplanke gegrillt oder sogar gesmoked werden und anschließend gezupft angerichtet werden. Wer einen Vakuumierer hat, sollte den Lachs unbedingt im Vakuum marinieren. Alternativ zur Wasabi-Rauke kann auch Babyspinat verwendet werden. Wenn man die Zwiebelringe leicht wässert, verlieren sie an Schärfe und schmecken milder.

 

Unser Gewürztipp: Satay Mix

 

Aus dem Buch Burger Unser von Hubertus Tzschirner, Nicolas Lecloux, Dr. Thomas Vilgis, Nils Jorra und Florian Knecht, Callwey Verlag.

Fotos: © Daniel Esswein

©
©